Toffifee Birnen Kuchen

Deutschland back mit Toffifee, zufällig als ich mal im Supermarkt unterwegs war, natürlich in der Süssen Abteilung, bin ich auf diese Aktion von Toffifee gestossen, na eigentlich war es mein kleine Schwester die darauf gestossen ist. Weil sie Tofifee verschenken wollte. Da dachte ich mir nimmst mal noch ne Packung mit, kann ja nicht schaden.

Zuhause angekommen, hat mir der Gedanke nicht los gelassen. Somit habe ich mich mal mit den Komponenten eines Toffifee beschäftigt. Was ist eingtlich wirklich drinne.

Also los … wie schon auf dem Bild zu sehen ist Toffifee besteht aus hat Haselnuss, Nugat, Karamell und Schokolade. Mmm… da kann man doch bestimmt was leckres mit zusammen bauen.

Herbstzeit ist auch Birnenzeit, obwohl es die auch schon das ganze Jahr bekommt. Ist im Moment die zeit wo sie Frisch von Baum kommen. Für jeden der sich schon mal damit beschäftigt hat gibt es “Birnen” ist relative wenigen Kombinationen wenn es ums Backen geht. Und der Klassiker unter allem ist Birne mit Schokolade. Perfekt für die Kombination mit Toffifee. Also warum nicht ein Nugat Teig, die Birnen Versenken im Teig, Haselnüsse untermischen, und zum Schluss mit Karamell beträufeln. So hat man schon mal mein Antwort zum fruchtigen Toffifee in Kuchen form.


Toffifee Birnen Kuchen

Der Kuchen ist perfekt abgeschmeckt. es ist schöner luftiger Schokoladen Teig, mit biss durch die Haselnüsse. Die Birne gibt den ganzen eine fruchtige Note, wo die Schokostreusel oben drauf schön knusprig dem ganzen eine abgerundet Note gibt.

Für die Bisquitmasse:
3 Eier
1El Wasser
90g Zucker
1Pkg. Vanillezucker
90g Mehl
80g Haselnüsse, gehackt
1TL Backpulver
100g Haselnuss Nugat
1TL dunkler Kakaopulver
4 Birnen

Für die Schokostreusel:
86g Mehl
1 El Dunkler Kakao
60g Butter
50g Zucker
20g Haselnüsse, gehackt
15 Toffifee, geviertelt

Für das Karamel:
50g Brauner Zucker
20g Sahne
1/2 TL Butter
10g Mehl
Puderzucker, Weisse und Dunkle Schokolade geraspelt – zur Deko


Ein Bild vor dem Backen …. sieht es nicht jetzt schon köstlich aus?

Für die Bisquitmasse:
Backofen vorheizen auf 180 Grad. Eine 26cm Springform mit Backpapier auslegen.
Eier, Wasser, Zucker und Vanillezucker in einer Schale schaumig schlagen. Nugat und Kakaopulver im Wasserbad schmelzen. Zur Eier Mischung hinzufügen. Mehl, 80g Haselnüsse und Backpulver vorsichtig unterheben. Masse in die Springform füllen.
Birnen schälen, entkernen und mehrfach einscheiden. Jemals im Kreis in die Bisquitmasse legen.

Für die Schokostreusel:
Mehl, Kakao, Butter, Zucker und Haselnüsse mischen und zu Streusel verarbeiten, und auf dem Teig verteilen. Die gehackten Toffifee (ausser ein paar an die Seite stellen für die Dekoration) auf den Schokostreusel verteilen.
Den Kuchen ca. 30 – 40 minuten bei Umluft backen.

Für das Karamel:
Zucker, Butter und Sahne bei mittlerer Hitze ca. 5-6 Minuten Kochen lassen unter ständigem rühren, bis es leicht verdickt ist. Das Mehl hinzufügen und ca. 4 Minuten weiter Köcheln lassen.
Kuchen leicht abkühlen lassen. mit Puderzucker bestreuen und mit etwas “Karamell” beträufeln. Weisse und Dunkle Schokolade auf dem Küchen zur Deo raspeln.

Ich hatte sehr viel spass bei diesem Kuchen, ich konnte mich ein wenig frei ausleben und fand ich toll. Ich bin begeistert wie schön der Kuchen am Ende geworden ist und wie gut es geschmeckt hat. Bei meinen “Schleckermäulchen”, die echt harte Kritiker sind, ist der Kuchen gut angekommen. Ich würde ihn auf jeden fall noch mal backen.


All content, pictures Copyright © 2015 by InkasTour.com • All Rights Reserved. All other content is copyrighted by the respective authors and linked to Origin.

SIGN UP HERE ----->

2 Comments

  1. by Susi on September 24, 2014  6:51 AM Reply

    Mmmmhhh ich liebe Toffifee... das nenn ich mal ein lecker Kuchen <3
    Und ich wollte dir mal sagen, dass ich das Layout von deinem Blog total toll finde. Ich liebe bunt und deine Bilder sind so klasse. Mach weiter so. Ich les mich hier gerne durch :)

    LG Susi

    • by Inka on September 24, 2014  9:46 AM Reply

      Ja der Kuchen ist echt lecker. Und danke für das nette Kompliment, aller Anfang ist schwer :D

Leave a reply

Your email address will not be published.